Zahnimplantate

Ein Zahnimplantat ist eine künstliche Zahnwurzel aus hochreinem Titan oder einer speziellen Keramik. Nach Einsetzen des Zahnimplantates in den Kieferknochen geht dieses mit dem Knochen eine feste Verbindung ein (Osseointegration). Auf Zahnimplantate können einzelne Zahnkronen, Brücken oder herausnehmbarer Zahnersatz verankert werden, um einen hervorragenden Kaukomfort mit optimalem Halt und großer Sicherheit zu erreichen. Zahnimplantate können auch für Sie ein Weg zu mehr Lebensqualität sein.

Zahnimplantate nehmen in der Zahnmedizin nach über 35 Jahren Erfahrung einen festen Platz ein. Es gibt tatsächlich nur sehr wenige Patienten, für die Zahnimplantate in der heutigen Zeit nicht in Frage kommen. Ein modernes Konzept ist die sogenannte Zahn-für-Zahn-Versorgung. Es wird angestrebt einen zu entfernenden Zahn entweder sofort nach einigen Wochen durch ein Implantat zu ersetzen, wobei bei der Entfernung des Zahnes sofort Maßnahmen zum Knochenerhalt getroffen werden müssen.

Die Erfolgsaussichten liegen statistisch je nach individuellen Voraussetzungen und Verfahren bei 90 bis 95 % nach 10 Jahren. Mit einer Verbesserung der Implantatoberflächen und des Implantdesigns, sowie der chirurgischen Techniken und Planung kann zukünftig mit einer längeren Überlebenserwartung der Zahnimplantate gerechnet werden.

Eine wichtige Voraussetzung zum dauerhaften Erhalt der Implantate sind eine ausgezeichnete Mundhygine und regelmäßige zahnärztliche Kontrollen - individuelle Prophylaxe.

Am Besten lassen Sie sich dazu von uns individuell beraten.

Implantatversorgungen

  • Beratung über Möglichkeiten der Versorgung mit Zahnimplantaten
  • Versorgung von Lückengebissen sowie zahnloser Kiefer mit Zahnimplantaten
  • Prothetische Versorgung mit implantatgetragenem Zahnersatz und notwendige erweiternde Maßnahmen
  • Knochenaufbau bei reduziertem Knochenangebot vor oder während einer Implantation