Moderne Methoden der Wurzelkanalbehandlung

Sollte es, zum Beispiel durch fortgeschrittene Karies oder durch eine parodontale Erkrankung einmal nicht möglich sein einen Zahn am Leben zu erhalten, kann eine Wurzelbehandlung ( Entfernung des Nervengewebes aus dem Zahninneren) notwendig werden. Dabei ist es durch verschiedene Methoden der Lokalanästhesie nahezu zu 100% möglich, eine vollständige Schmerzausschaltung herbeizuführen. Anschließend kann der Zahn in einer entspannten Atmosphäre, unter Umständen in mehreren Sitzungen, saniert werden. Durch moderne Methoden der Wurzelkanalbehandlung, z.B. maschinelle Aufbereitung oder Ultraschallaufbereitung können auch oftmals problematische Wurzelkanäle erfolgreich behandelt werden oder ein chirurgisches Eingreifen überflüssig werden.